Die Geisterbraut - Antonin Dvorak

Die Geisterbraut - Laiszhalle Hamburg

erzählt mit Anne Löpers Sandillustrationen, konzertiert durch das Uni-Sinfonieorchester Hamburg und Chöre  mehr

 

 

Nikola Mehlhorn, Management Universitätsmusik Hamburg

Sandkunst - was ist das? So der erste Gedanke, als wir uns im Rahmen unseres Konzertprojektes mit dieser relativ neuen Kunstform beschäftigten. Als wir Anne Löper kontaktierten und sie uns gleich ein Konzept für unser Projekt präsentieren konnte, begann Begeisterung zu keimen. In der gemeinsamen Arbeit festigten sich diese positiven Gefühle, und gipfelten in dem großen Konzert in der Hamburger Laeiszhalle: Anne Löper visualisierte Antonin Dvoraks Oratorium "Die Geisterbraut" in wunderschönen Sandbildern. Etliche Besucher hatten Tränen in den Augen - Anne Löpers Performance schaffte es, 1.300 Gäste zu berühren und aus Dvoraks Musik Bilder herauszudestillieren, die keine andere Kunstform in der Art und Weise zu erschaffen vermocht hätte. Ein überwältigendes Erlebnis - danke Anne Löper!